Erste Sichtung (oder so)

An einem dieser aussichtslosen Ausflüge passierte es dann schließlich. Gerade hatten wir unsere übliche Runde beendet und legten unsere Rucksäcke und Kameras ab, um eine letzte Rast vor dem Heimweg einzulegen. Als plötzlich im verdorrten Sträucher-Dickicht ein kleiner blau-oranger Punkt zu sehen war. Aufgeregt liefen wir zu unserer Ausrüstung, um einen genaueren Blick zu erhaschen. Und tatsächlich… nach all der erfolglosen Suche sitzt ein Exemplar nur wenige Meter von uns entfernt.

In der Hoffnung auf eine gute Aufnahme drückten wir beide sofort ab, ohne die Einstellungen anzupassen. Unsere schnelle Reaktion reichte gerade einmal für 1-2 Auslösungen, bevor er sich wieder in die Lüfte erhob und im grünen Dschungel verschwand. Sofort prüften wir unsere Ergebnisse und wurden leider von den völlig unscharfen Aufnahmen enttäuscht… Scheinbar wurde der Autofokus von dem Geäst abgelenkt, was zu einem eher abstrakten Eisvogel-Bild führte.

2019-03-24-123328.jpg

Dennoch war diese erste Begegnung die Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg waren und spornte uns für viele weitere Besuche an. Es sollte aber noch etwas dauern, bis diese belohnt würden.