Graue Theorie

Um ein solch seltenes Tier, wie den Eisvogel in freien Wildbahn zu fotografieren, geschweige denn überhaupt zu finden, ist kein leichtes Unterfangen. Denn wo fängt man an zu suchen? Einfach blind drauf los in die Welt spazieren funktioniert da einfach nicht. Daher bestand der erste Schritt darin, sich über seinen Lebensraum und sein Verhalten schlau zu machen.

Schnell war klar, dass er entlang von Flüssen zuhause ist, an denen er Ansitze findet, von denen aus er sich blitzschnell ins Wasser stürzen kann, um Fische zu fangen. Weiters war es interessant zu wissen, dass die Vögel in milden Wintern in Europa überwintern und nicht, wie viele andere, nach Süden ziehen.

Als das geklärt war, hieß es nun einen solchen Ort zu finden. Wirklich bekannte Plätze mit 100% Garantie gibt es natürlich nicht - und falls doch sind sie (glücklicherweise für die Tiere) gut gehütete Geheimnisse. Also mussten wir uns selbst bemühen, um einen solchen Ort ausfindig zu machen. Doch das würde schwieriger werden als gedacht…

WildtiereChristianComment